Führerscheinsehtest

 

Führerscheinsehtest- Sicherheit erleben

 

Zu einem Führerscheinsehtest bringen Sie bitte ihren Personalausweis mit und eine eventl. vorhandene Brille bzw. ihre Kontaktlinsen.

Wir sind amtlich anerkannte Führerscheinsehteststelle nach FeV IV §67 für die Führerscheinklassen:

A, A1, M, B, BE, T, L sowie der Sehtest für Sportbootführerscheinbewerber.

Für die LKW- und Busklassen dürfen wir keinen Sehtest mehr durchführen, da hier erweiterte Anforderungen an das Sehvermögen zu prüfen sind (Gesichtsfeld, Kontrast- und Dämmerungssehschärfe) - diese Teste führt in aller Regel ein Augenarzt mit Ihnen durch.

Für den Führerscheinsehtest fallen amtliche Prüfungsgebühren von 6,43 Eur an (Stand 05/2012).

 

bitte beachten Sie: Personalausweis oder Reisepass mitbringen!

Die Fahrerlaubnisklassen im Einzelnen

Die Fahrerlaubnisklassen im Einzelnen

 

  • Klasse A:
    • Krafträder ohne Leistungsbeschränkung, ab 25 Jahre Direkteinstieg möglich;
    • Berechtigung zum Führen leistungsbeschränkter Krafträder in den ersten zwei Jahren bis 2 kW, nicht mehr als 0,16 kW pro Kilo Leergewicht;
  • Klasse A1:
    • Krafträder bis 125 cm3, bis 11 kW;
    • für 16- bis 17-jährige 80 km/h bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit;
  • Klasse B:
    • Kfz bis 3,5 t mit Anhänger bis 750 kg oder mit Anhänger über 750 kg, sofern das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers das Leergewicht des Zugfahrzeuges nicht übersteigt und das zulässige Gesamtgewicht des Zuges nicht höher als 3,5 t ist;
  • Klasse BE:
    • Kombination aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger, der nicht unter B fällt;
  • Klasse C:
    • Kfz über 3,5 t mit Anhänger bis 750 kg;
  • Klasse CE:
    • Kfz über 3,5 t mit Anhänger über 750 kg;
  • Klasse C1:
    • Kfz zwischen 3,5 und 7,5 t und 7,5 t mit Anhänger bis 750 kg;
  • Klasse C1E:
    • Kfz der Klasse C1 mit Anhänger über 750 kg, sofern das Gesamtgewicht des Anhängers nicht höher als das Leergewicht des Zugfahrzeuges ist und die gesamte Kombination 12 t nicht überschreitet;
  • Klasse D:
    • Kraftomnibusse mit mehr als acht Fahrgastplätzen und mit Anhänger bis 750 kg;
  • Klasse DE:
    • Kfz der Klasse D mit Anhänger über 750 kg;
  • Klasse D1:
    • Kraftomnibusse mit mehr als acht und max. 16 Fahrgastplätzen und Anhängern bis 750 kg;
  • Klasse D1E:
    • Kfz der Klasse D1 mit Anhänger über 750 kg, sofern das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers nicht höher als das Leergewicht des Zugfahrzeuges ist und die Kombination 12 t nicht überschreitet;
  • Klasse L:
    • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Stapler bis 25 km/h; land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen bis 32 km/h, mit Anhängern bis 25 km/h;
  • Klasse M:
    • Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor bis 50 cm3/45 km/h;
  • Klasse T:
    • Land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen bis 60 km/h, auch mit Anhängern;