PAUSE

AUGENFÜRSORGE

Unser "Gesundheits-TÜV" für Ihre Augen.

 

In unserer erweiterten optometrischen Augenprüfung geht es um die Erhaltung und Pflege Ihrer Augengesundheit. Dabei messen wir nicht nur Ihre Sehschärfe. Mit weitergehenden Messungen führen wir ein Screening Ihrer Augen durch, um Auffälligkeiten an Ihren Augen zu entdecken. Für uns ist eine ständige Fortbildung rund um die Augengesundheit selbstverständlich.
Sollten wir bei unseren Untersuchungen Unregelmäßigkeiten erkennen, verweisen wir an Ihren Augenarzt zur Behandlung.

Unsere Augenfürsorge besteht im wesentlichen aus den folgenden 3 Säulen:

 

GRAUER STAR
- Katarakt

Als Grauer Star (Katarakt) wird die Eintrübung der natürlichen Linse unserer Augen bezeichnet. Im fortgeschrittenen Stadium erscheint die, ansonsten schwarze Pupille, weißgrau.

Betroffene sehen dabei diffus, neblig - oft macht sich der graue Star mit einer häufigen Veränderung der Brillenwerte oder einer zunehmende Blendung bemerkbar.

Die häufigste Ursache für die Entstehung des Grauen Stars ist der natürliche Alterungsprozess unserer Augenlinse. Meist entsteht der Altersstar erst nach dem 60. Lebensjahr.

Wir überprüfen schon während der Anamnese Ihre Augen auf die "Durchsichtigkeit" - sollten wir einen Verdacht auf den grauen Star haben, empfehlen wir Ihnen zunächst einen Augenarztbesuch.

 

Pupille mit dahinterliegender getrübter Augenlinse

GRÜNER STAR
- GLAUKOM

Der Begriff "Grüner Star" war früher ein Synonym für den zu hohen Augeninnendruck. Heute fassen wir diesen Begriff etwas weiter und nennen es Glaukom.

Glaukom ist heute ein Sammelbegriff für eine Vielzahl von verschiedenen Augenerkrankungen, die den Sehnerv oder die Netzhaut schädigen. Dazu gehört der zu hohe Augeninnendruck, aber auch das Normaldruckglaukom und der Nervenfaserverlust im Bereich des Sehnervenkopfes.

Um ein Glaukom zu entdecken braucht es mindestens drei Messungen:

  1. Kontrolle des Augendrucks
  2. Gesichtsfeldmessung
  3. Sichtkontrolle des Sehnervenkopfes

 

 

ALTERSBEDINGTE
MAKULA-DEGENERATION

Die Altersbedingte Makula Degeneration, kurz AMD genannt, ist die Hauptursache schwerer  Sehbehinderung bei Menschen über 60 Jahren in der westlichen Welt.
Dabei  gehen Sehzellen in der Netzhautmitte, die scharfes und farbiges Sehen  vermitteln, zugrunde.

Diese Erkrankung ist nicht heilbar und wird anfangs von den Betroffenen nicht bemerkt. Heute ist sie therapierbar, wenn die Erkrankung im Frühstadium erkannt wird.

Mit der Inspektion des hinteren Augenabschnittes (Fundus) können wir Frühanzeichen der AMD erkennen.
Umfangreiche Fortbildungen versetzen uns in die Lage, Veränderungen der Netzhaut zu erkennen und Sie rechtzeitig an einen Augenarzt zu verweisen.

 

sliderImage
sliderImage
sliderImage
sliderImage
sliderImage
sliderImage
sliderImage

 

s e h e n e r l e b e n - Augenärzte in unserer Nähe

 

Augenärzte
Dr. med. Beatrice Entenmann
& Kollegen GbR

Kupferschmidstraße 34-36
79761 Waldshut-Tiengen

Te. (0 77 51) 9 17 50 -0
www.augenaerzte-wt.de
 

Augenzentrum Hochrhein
Dres. med. Großkopf
& Kollegen

Bahnhofplatz 1
79713 Bad Säckingen

Te. (0 77 61) 27 27
www.augenzentrum-hochrhein.de

Praxis
Dr. Kouris Ninios

 

Hauptstraße 42
79787 Lauchringen

Te. (0 77 41) 6 33 22
www.augenarzt-waldshut.com

Augenarzt
Christian Knüppel

 

Lindenstraße 1
79848 Bonndorf

Te. (0 77 03) 12 08
www.eye2eye4you.de